Erstsicherung

Stand 26.10.2020: Wir schulen mit Hygiene- und Sicherheitskonzept. Bitte beachten Sie unsere Sonderseite mit Hygiene- und Sicherheitshinweisen.

Die 2-Tagesschulung soll Mitarbeitende im Bereitschaftsdienst so qualifizieren, dass ihnen die Aufgaben der Erstsicherung bekannt und sie in den wesentlichen Grundlagen der Medien Gas, Wasser und Strom unterrichtet sind. Sie sollen als Erstsicherer an der Störungsstelle die jeweilige Lage sicher einschätzen und weitere Sicherungsmaßnahmen einleiten können.

Ziel der Schulung ist es, die Mitarbeitenden des Bereitschaftsdienstes in die rechtlichen Grundlagen einzuführen und insbesondere im Entstörungsdienst / in der Erstsicherung Tätige mit den persönlichen Schutzmaßnahmen sowie den Gefahren im Tiefbau vertraut zu machen. Durch das richtige Einschätzen von Gefahrenpotentialen soll ein sicheres Arbeiten durch geeignete / fachmännische Maßnahmen gewährleistet werden.

 

Regelwerke und Rechtsgrundlagen

  • DVGW-Regelwerk, Arbeitsblatt GW 1200
    (Hinweis: Arbeitsblatt wird aktuell überarbeitet; „Gelbdruck“ wird in Veröffentlichung erwartet)

  • Fragenkatalog des Technisches Sicherheitsmanagement (TSM)

  • Häufig als Mindestqualifikation in Ausschreibungen von Auftraggebern gefordert (freiwillige Selbstverpflichtung)

Rechtsanwender ziehen die verbindlichen Vorgaben aus den Sparten Gas und Wasser auch für vergleichbare Bereitschaftsdienste in den Sparten Strom, Fernwärme und Abwasser heran. Das OLG München hat beispielsweise die Interventionszeit von 30 Minuten in der Sparte Gas auch für die Sparte Wasser herangezogen.

Schulungstermine im TSZ

Beginn: täglich 9.00 Uhr

Dauer: täglich ca. 6 Zeitstunden plus Pausen (zwei kleine + eine Mittagspause)

 

Schulungsjahr 2020 bereits ausgebucht.

 

Schulungsjahr 2021

  • Montag/Dienstag, 01./02.02.2021

 

Anmeldung per Online-Formular (Seitenende)


Konditionen

€ 870,00 Teilnahmegebühr (2 Tage) zzgl. USt. pro Person und

€ 36,00 Catering (2 Tage) zzgl. USt. pro Person (belegte Brötchen, Mittagessen, Kaffee, Softgetränke)

 

Stornierungsbedingungen

Bis 30 Kalendertage vor dem Schulungstermin 30 % der Teilnahmegebühr,

ab 29 bis 10 Kalendertage vor dem Schulungstermin 70 % der Teilnahmegebühr,

ab 09 Kalendertage vor dem Schulungstermin 100 % der Teilnahmegebühr.

Inhouse-Schulung

Eine Inhouse-Schulung ist nicht möglich.

Schulungsinhalte

Die Schulung wird von erfahrenen Trainern aus der Praxis (u.a. Meister im Strom-, Gas-, Wasser- und Abwasserfach sowie langjähriger Erfahrung im Entstörungsdienst) durchgeführt. Sie gliedert sich in zwei Teile: die fachliche Grundlagen- und Wissensvermittlung (Theorie) und praktische Löschübungen in moderierter und angeleiteter Selbstdurchführung.

Schulungsinhalte 1. Tag

Rechtliche Rahmenbedingungen

  • Rechtliche Hintergründe der Energie- und Wasserwirtschaft (u.a. Energiewirtschaftsgesetz, Trinkwasserverordnung)

  • Spartenübergreifende Regelwerke u. a. Branchenverbände DVGW, VDE|FNN, AGFW)

  •  Grundlagen / Auszüge der DVGW GW 1200: Grundsätze und Organisation des Bereitschaftsdienstes

Arbeits- und Gesundheitsschutz

  •  Berufsgenossenschaftliche Vorschriften
    (Auszuge u.a. aus DGUV Vorschrift 1 „Grundsätze der Prävention“, DGUV-Regel 100 – 500 Kapitel 2.31 „Arbeiten an Gasleitungen“, DGUV Regel 103-012 „Arbeiten unter Spannung an elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln“, DGUV Regel 114-014 „Wasserbauliche und wasserwirtschaftliche Arbeiten“)

  • Persönliche Schutzausrüstung

 

Bei unternehmensindividuellen Schulungen: Block für interne Besonderheiten möglich

Grundlagen Strom

  •  Grundlagen Strom-Netzbetrieb

  • Arbeiten an elektrischen Anlagen

  •  Gefahren bei Arbeiten an und mit elektrischen Anlagen

  •  Arbeiten unter Spannung und in der Nähe von Kabeln, Leitungen und Rohren

  •  Unfälle an und mit elektrischen Anlagen

Schulungsinhalte 2. Tag

Hinweis: Vermittlung der Inhalte der Schulung GW/S 129

Vermittlung der Inhalte der Schulung GW/S 129 in Anlehnung an Tag 1 und Vertiefung der Themen im Gesamtkontext der Erstsicherung

Prüfung (in deutscher Sprache) am Ende des Theorieblocks

Grundlagen Gas und Wasser

  •  Grundlagen der Gas- und Wassertechnik

  • Kennwerte und Eigenschaften des Erdgases

  •  Arbeiten an Gas- und Wasserleitungen

Gefahren im Tiefbau

  •   Planwerk

  •  Erkundung

  •  Auszüge aus der DIN 4124 „Baugruben und Gräben“

  •  Munitionsgefahren im Tiefbau

  •  Unfälle an Gas- und Wasserleitungen

Praxis

  •  Löschübungen in den drei Druckstufen Nieder-, Mittel- und Hochdruck (Gas)

  • Simulation von einem Baggerzugriff an einer Mitteldruckleitung (Gas)

  • Simulation einer Kellerverpuffung (Gas)

Online-Anmeldung zur Schulung

Mit diesem Online-Formular können Sie sich für unsere Schulungen im Technischen Sicherheitszentrum verbindlich und zu den genannten Konditionen und Bedingungen anmelden. Die mit einem Stern (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder. Sie erhalten eine Bestätigung von uns, wenn wir Ihre Anfrage geprüft haben (z. B. Kapazitäten).

Stammdaten
Kontaktdaten
Schulungsdaten
Weitere Informationen

Stammdaten