Tagesschulung „Brandschutzhelfer“

Die Verhütung bzw. Bekämpfung von Bränden und Explosionen ist eine Gemeinschaftsaufgabe aller im Betrieb Tätigen. Der oder die Brandschutzbeauftragte und die Brandschutzhelfer sind dabei die ersten Ansprechpartner im Unternehmen. Zu den Aufgaben eines Brandschutzhelfers zählen beispielsweise die vorbeugende Brandschutzkontrolle, die Unterstützung des Brandschutzbeauftragten, die Brandbekämpfung bei Entstehungsbränden und auch das Einweisen der eintreffenden Feuerwehr.

 

Da Brände in allen Unternehmen ausbrechen können, richtet sich die Brandschutzhelfer-Schulung an Mitarbeiter aller Betriebe, Verwaltungen und Einrichtungen, unabhängig von Größe oder Branche. Als Grundsatz gilt, dass etwa 5 % der Beschäftigten zum Brandschutzhelfer ausgebildet sein sollten. Bei einer erhöhten Brandgefahr, etwa wenn leicht entzündbare Gegenstände im Unternehmen gelagert werden, wird ein höherer Anteil empfohlen.

 

Jeder Brandschutzhelfer muss die Schulung alle drei bis fünf Jahre wiederholen sowie jährlich in der praktischen Handhabung mit Feuerlöschern unterwiesen werden. Unsere Schulung entspricht den Anforderungen der DGUV-Information 205-023 (bisher: BGI-GUV-I 5182) „Brandschutzhelfer“ und der DGUV-Information 205-001 (bisher: BGI 560) „Arbeitssicherheit durch vorbeugenden Brandschutz“ der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV).

 

Schulungstermine und -orte

 

Wir bieten Ihnen unsere Tagesschulung sowohl in Form einer Inhouse-Schulung bei Ihnen vor Ort als auch in unserem Technischen Sicherheitszentrum in Berlin an. Der Einsatz von Pulverlöschern kann bei einer Inhouse-Schulung jedoch nur bei entsprechend verfügbarer Außen-/Freifläche erfolgen.

 

Termine in unserem Technischen Sicherheitszentrum in Berlin:

  

  • Dienstag, 14. Mai 2019
  • Mittwoch, 28. August 2019
  • Donnerstag, 07. November 2019

 

Unternehmenseigene und individuelle Termine: Montag bis Freitag möglich.

Beginn: 09:00 Uhr (in Berlin-Mahlsdorf)

 

Anmeldeformular zum Download (PDF)

 

Beschreibung

 

Die Tagesschulung Brandschutzhelfer ist sowohl für die erstmalige Ausbildung als auch als Wiederholungsschulung geeignet. Im Theorieteil wird die Funktion des Brandschutzhelfers vermittelt; im praktischen Teil trainieren die Teilnehmer/-innen die Handhabung und taktische Einsetzbarkeit von Pulver-, Wasser- und CO2-Löschern. Dabei wird die Bekämpfung von Bränden verschiedener Brandklassen geübt, beispielsweise das Löschen eine Monitors oder Papierkorbs oder aber auch der klassische Fettbrand. Unsere Schulung entspricht den Anforderungen der DGUV-Information 205-023 (bisher: BGI-GUV-I 5182) „Brandschutzhelfer“ und der DGUV-Information 205-001 (bisher: BGI 560) „Arbeitssicherheit durch vorbeugenden Brandschutz“ der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV).

 

Der Mehrwert für Sie

 

  • Gezielte Vorbereitung Ihrer Mitarbeiter für präventive Maßnahmen und richtiges Verhalten im Falle eines Brandes
  • Ausbildung garantiert gemäß Rechts- und Verbandsvorgaben (u. a. Arbeitsschutzgesetz)
  • Erhöhte Sicherheit im eigenen Betrieb
  • Sensibilisierung für vorbeugendes Verhalten beim Brandschutz

 

Rechtsgrundlagen im Überblick

 

Empfehlen:Empfehlen Sie diese Seite einem Freund
Drucken:Druckvorschau