Zweitagesschulung „Regelkreis für Erstsicherer“

Eine koordinierte und erfolgreiche Erstsicherung ist der erste Schritt zur Bewältigung einer Störung. Die richtigen Erstsicherungsmaßnahmen können weitere Gefahren und möglicherweise die Entwicklung zu einer Krisensituation verhindern. Für diese so entscheidende Phase der Ereignisbewältigung also haben wir einen Regelkreis entwickelt, der die einzelnen Schritte der Erstsicherung aufschlüsselt und drei Phasen umfasst: die Lagefeststellung, die Beurteilung und die Umsetzung.

 

Mit der Schulung „Regelkreis für Erstsicherer“ verfolgen wir einen innovativen Ansatz, der ein einheitliches und strukturiertes Vorgehen für alle Kompetenz- und Hierarchieebenen vermittelt.

 

Schulungstermine und -orte

 

Wir bieten Ihnen unsere Tagesschulung in Form einer Inhouse-Schulung bei Ihnen vor Ort an. Die Praxisbeispiele können wir mit Schwerpunkten auf einzelne Sparten gestalten. Bitte sprechen Sie uns zur Terminabstimmung an.

 

Auf Wunsch bieten wir Schulung auch mit Praxisübung (eine Gasbrandlöschübung) in unserem Technischen Sicherheitszentrum in Berlin-Mahlsdorf an. Unternehmenseigene und individuelle Termine sind von Montag bis Freitag möglich. Beginn ist um 08:30 Uhr (in Berlin-Mahlsdorf).

 

Beschreibung

 

Die eintägige Schulung versetzt Mitarbeiter des Bereitschaftsdienstes in die Lage, unabhängig von Art, Ort und Umfang eines Ereignisses Gefahren zu erkennen und systematisch geeignete Maßnahmen zur Gefahrenabwehr einzuleiten. Ein wichtiger Aspekt ist die Sensibilisierung der Schulungsteilnehmer für Gefahrensituationen mit Medien wie Strom, Gas und Wasser. Dadurch können Sie sich in ihre Rolle als Erstsicherer souverän und regelkonform wahrnehmen.

 

Die Schulung besteht aus Wissenstransfer und praktischen Übungen. Neben der theoretischen Vorbereitung auf eintretende Ereignisse trainieren die Teilnehmer auch mittels einer Simulationssoftware realitätsnahe Szenarien.

 

Der Mehrwert für Sie

 

  • Ihre Mitarbeiter begegnen Ereignissen kompetenter und bearbeiten diese effizienter
  • Die Teilnehmer erleben unter realistischen Bedingungen ihre Leistungsgrenzen
  • Der Sinn für geordnete, klare und hierarchische Kommunikation in der Ereignisbewältigung wird geschärft
  • Rechtliche, organisatorische und technische Kompetenzen werden vermittelt

 

 

Empfehlen:Empfehlen Sie diese Seite einem Freund
Drucken:Druckvorschau