Schnell und sicher: Unsere Zentrale Meldestelle

Der Betrieb einer Meldestelle zur Annahme von Störungs- und Ereignismeldungen verlangt viel von Versorgern und Netzbetreibern. Permanente Erreichbarkeit, fachlich qualifiziertes Personal, eine revisionssichere Dokumentation und vieles mehr sind unverzichtbar. Im Rahmen eines integrierten Störungs-, Notfall- und Krisenmanagements ist die Meldestelle das Lagezentrum und der zentrale Anlaufpunkt für eine Vielzahl an Stellen. Vor allem für kleinere Institutionen sind diese gesetzlichen Anforderungen sehr anspruchsvoll, zumal der Kommunikationsaufwand im Ereignisfall sprunghaft ansteigt. Deshalb bieten wir Ihnen mit unserer Zentralen Meldestelle eine kostengünstige Alternative an. Sie zählt zu den modernsten Meldestellen Europas und ist regelwerkskonform für mehrere Sparten aktiv tätig. Jährlich gehen dort über 100.000 Anrufe ein, die zu rund 30.000 Einsätzen führen.

 

Unsere Zentrale Meldestelle ist an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr besetzt und nimmt Störungs- und Ereignisanrufe persönlich in Ihrem Namen entgegen. Unsere Fachkräfte durchlaufen alle eine Zusatzausbildung zur „Fachkraft Meldestelle“. Aufgrund ihrer Praxiserfahrung sind sie zudem in der Lage, Störungen in den unterschiedlichsten Bereichen richtig einzuschätzen und entsprechend zu bearbeiten. Dadurch können wir Ihnen z. B. im Gasfach eine Kernprozesszeit von 90 Sekunden zwischen Meldungsannahme und der Alarmierung Ihrer Einsatzkräfte bieten.

 

Damit im Ereignisfall alle erforderlichen Maßnahmen eingeleitet werden und reibungslos ablaufen, entwickeln wir im Vorfeld gemeinsam mit Ihnen eine Alarmierungs- und Benachrichtigungsordnung (ABO), die speziell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. So ist eine unverzügliche Weiterleitung von Störungsmeldungen an die entsprechenden Bereitschaftsdienste gesichert.

 

Flyer zum Download (PDF, 297 kB)

 

Revisionssicher dokumentiert

 

Neben dem sicheren und effizienten Umgang mit Störungs- und Ereignismeldungen bietet unsere Zentrale Meldestelle noch weitere Vorteile. Sie erhalten täglich einen Bericht über alle Störungen und Ereignisse und wir garantieren stets eine lückenlose, revisionssichere Dokumentation statt. Die Archivierung erfolgt für einen Zeitraum von sechs Jahren. So verringert sich für Verantwortliche das straf- und zivilrechtliche Haftungsrisiko.

 

Alle Dienstleistungen, die wir Ihnen mit unserer Zentralen Meldestelle bieten, können Sie für folgende Bereiche nutzen:

 

 

Zentrale Meldestelle: Kommunikationsplattform und Koordinierungsstelle

 

Empfehlen:Empfehlen Sie diese Seite einem Freund
Drucken:Druckvorschau